3 Gedanken zu „Experience V20 WG“

  1. hallo, ich möchte einige erfahrungen mitteilen. bei meinen weiteren versuchen bin ich nun im aktiv-segment gelandet.
    problem: bei höheren pegeln hatte ich immer ein schreien in den ohren.

    das waveguid sollte mir da helfen, war allerdings fehlanzeige, da die folge ein etwas hörnender lautsprecher ist und das schrille noch da ist.

    nun hab ich aktiv ganz viele trennfrequenzen ausprobiert mit ersten erfolgen, wenn ich über 2500 hz bleibe. scheint eine reso zu sein, die sich bei 5000 hz wiederholt.(ungefähr)
    also über 2500 oder besser 2700 und der hochtöner ist brav auch wenns laut wird. braucht man dann noch ein wg?
    nach dieser erkenntnis weitere versuche mit dem tief- und mittelton da immernoch irgendwas in den ohren brüllt.
    beim testen der trennfrequenz von 180 hz bis auf 700 hz hat sich gezeigt das auch die tiefmitteltöner gerne laut spielt, wenn man höher trennt. blieb ich unter 700 hz musste ich im dsp ein peaking bei 720 hz einbauen.

    nun hab ich mehrere dsp, je nach gewünschter lautstärke. gelötet gehen leider keine 60db/okt
    grüße

  2. hallo, eine kleine erweiterung!
    in meinem 10m² raum ist hoher pegel grundsätzlich schlecht, außer ich mach rechts die zimmertür weit auf und drehe die balance vom hochtöner nach rechts.
    raumresonanzen sind wohl schlimmer als gedacht. es ist noch wichtiger den richtigen raum herzustellen, indem die lautsprecher arbeiten sollen. mit ein paar parametrischen eq´s ist es leider nicht getan.

    gruß

    p.s.: ein freund hat die org. v20 in einem riesen raum und da passt´s einfach.

Kommentare sind geschlossen.